Freitag, 2. August 2013

Im Yakari Fieber

Hallo ihr Lieben! Bei uns ist seit einiger Zeit das totale Yakari Fieber ausgebrochen. Irgendwann bin ich mal vor ein paar Monate über die Serie bei Youtube gestoßen und hab sie die Jungs dann mal gucken lassen. Sie waren sofort Feuer und Flamme für die Sendung. Ich bin sehr eigen wenn es darum geht, welche Sendungen die Kids gucken dürfen. Aber Yakari gefällt sogar der Mama richtig gut!


Wir leben derzeit mit 5 Personen auf 58 qm, ab Ende des Monats mit 6! Mit 2 Kindern die natürlich viiiel Bewegungsdrang haben, ist das eine ganz schöne Herausforderung und derzeit wissen wir ja auch noch nicht wie lang dieser Zustand anhalten wird (es hat nicht jemand zufällig einen Job als Bohringenieur und ne schöne, etwas ländlich gelegene Wohnung zu vergeben?..haha).  Jedenfalls sind wir durch den wenigen Raumplatz angewiesen, soviel Zeit wie möglich draußen zu verbringen, damit mir die kleinen Mäuse nicht die Wände hoch klettern.

So kam uns die Idee in den Wald zu gehen und dort ein wenig Yakari zu spielen. Bewaffnet mit einem Messer und Schnur ging es also los. Am Waldessrand entlang machten wir uns auf die Suche nach geeigneten Zweigen für Pfeil und Bogen. Die Mama hat dann also brav ein wenig an den Zweigen rum geschnitzt und mit Hilfe der Schnur doch recht brauchbare kleine Bögen gebastelt.
Die Suche nach guten Pfeilen stellte sich gar nicht so leicht dar. Die Zweige müssen die richtige Länge haben und dürfen weder zu schwer, dick oder leicht sein. Meine kleinen Männer waren mit vollem Eifer dabei im Dickicht des Waldes nach passenden Zweigen zu suchen.
Als wir endlich alles zusammen hatten, ging es auf die große Prärie (aka Wiese) und die kleinen Krieger wurden in die Kunst des Bogenschießen eingewiesen.


Oh, die Freude die ein paar Zweige und ein Stück Schnur bringen können. Da wurde Pfeil um Pfeil über das Gras geschossen und laut heulende Mini-Indianer ließen ihren Kriegsschrei ertönen.


Wir hatten eigentlich geplant ein Tipi im Wald aus Stöcken zu bauen, aber jemand kam uns wohl zuvor und so wurde kurzerhand das Tipi "des Feindes" beschlagt nahmt. Gefehlt hätten uns jetzt eigentlich nur noch ein paar wilde Ponies, aber große Stöcke zwischen den Beinen geklemmt, taten es dann auch.

Und als meine Krieger da so auf ihrer Prärie Pfeile schossen, da entdeckten sie was in der Ferne.


Großer Adler? Konnte das wirklich sein? Die jungen Indianer schlichen sich auf leisen Sohlen näher heran um besser spähen zu können. Und das ist was sie, zu ihrer Überraschung sahen:


Sogar die Häuptlingsmama war ganz überrascht. Einen Storch hatte auch sie noch nie in freier Wildbahn gesehen. Alle bewunderten den großen Vogel für eine lange Zeit, und die Häuptlingsmama schoss ein kleines Gebet zum großen Geist, dass der Storch bitte bedenken mögen, dass ihre Familienplanung eigentlich schon abgeschlossen sei. Die Mitteilung muss er wohl bekommen haben, denn er machte sich dann nach ca. 20 Minuten wieder auf zur nächsten Prärie.
Die müden Krieger sind dann auch anschließend nach Hause gegangen, wo sie sich bei einer Sendung Yakari und eine bisschen Playmobil spielen mit besagten Charakteren erholt haben. Jetzt wird mit großer Ungeduld auf das Ankommen unserer Umzugskisten gewartet, damit das Indianerkostuem heraus gekramt werden kann und es bald auf nächste Abenteuer gehen kann.

Bis bald, ihr Krieger!

 

Kommentare:

  1. Yakari ist obercool - ich sag's ja!
    *mitfreu*
    Für des Reisebären Schulbeginn habe ich so ein Schul-Set bestehend aus Trinkflasche und Vesperdose mit Yakari-Bildern gebunkert.

    Möge der Bison zahlreich sein!
    Das LandEi

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem ganz tollen Tag an. Die schönen Fotos bestätigen das.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  3. Jeztz musste ich erstmal Google fragen was oder wer Yakari ist, wieder was gelernt :) Ja Pfeil und Bogen habe ich frueher auch immer gebaut, da kann ich mir vorstellen das deine Beiden da ihren Spass hatten. Noch einen schoenen rest Sonntag

    AntwortenLöschen

Der Austausch mit meinen Lesern liegt mir sehr am ♥. Also nicht schuechtern sein, schreibt mir ein paar Worte wenn ihr wollt! Ich freu mich ueber jede Zeile!